Ästhetische Bildung

Ästhetische Bildung versteht sich als schöpferisches Tätigsein, bei dem es vordergründig nicht um das Erschaffen eines Werkes geht, sondern um die sinnlich bedeutsamen Erfahrungen. Diese sogenannten ästhetischen Erfahrungen sammeln wir im Umgang mit Dingen, Menschen und uns selbst. Indem wir gestalten, handeln und verändern, verändern und entwickeln wir uns. Persönlichkeitsbildung geschieht.

Die Sensibilisierung für die Bedeutung dieses Erfahrungslernens, das Schaffen eines Übungsortes für neue Denk- und Handlungsweisen sowie die Entdeckung und Entfaltung individueller Potentiale liegt mir besonders am Herzen.

schöpferisch – intuitiv – authentisch


persönlich bilden

Ausdrucksmalen, Naturerfahrung, Landart und Upcycling: Workshops und Projektwochen für alle Altersgruppen sowie Eltern-Kind-Angebote.  

beruflich bilden

Praxisnah und interaktiv, wissenschaftlich fundiert und  einfach aufbereitet.

online bilden

Online-Seminare bequem von zu Hause aus.
Aktuell zu folgenden Themen:
Wenn Kinder malen
MalErfahrungen sind SprachAnlässe 
Kreativität geschehen lassen

"Kreativität ist nicht lehrbar, sondern nur erfahrbar. 

Zu den kreativitätsfördernden Bedingungen zählen eine vertrauensvolle Atmosphäre, Experimentierfreudigkeit, Fehlerfreundlichkeit, Wertungsfreiheit und Ermutigung für individuelles Denken und Handeln."

Martina Thanei